Erstes Date: Tipps für ein angenehmes erstes Treffen

4833
Woman having a date

Du hast jemanden kennengelernt, ob beim Online-Dating oder im „echten Leben“, und hast nun ein Date. Glückwunsch! Ein erstes Date ist immer aufregend. Und ein Grund zur Freude, schließlich hast du die Chance, einen potenziellen Partner näher kennenzulernen. Viele Singles sind vor dem ersten Date jedoch sehr nervös. Sie wissen nicht, wo sie sich treffen und worüber sie reden sollen. Mit unseren Tipps wird das erste Treffen angenehm für euch beide.

Tipps zum richtigen Treffpunkt: Wann und wo ihr euch treffen könnt

Viele Singles, die sich mit einer anderen Person zum Kennenlernen verabreden, sind unsicher, welcher Zeitpunkt und Ort der richtige sind. Klassischerweise findet ein erstes Date abends oder am Nachmittag statt. Welcher Zeitpunkt sich eignet, hängt auch von deinen Erwartungen und Vorstellungen ab. Wie viel Zeit möchtest du – wenn es gut läuft – mit der anderen Person verbringen?

Ein Treffen zum Kaffee am Nachmittag ist womöglich schneller beendet als ein Date, das abends stattfindet. Wenn du noch gar nicht weißt, ob dir die andere Person überhaupt gefallen könnte, ist ein kürzeres Treffen womöglich die bessere Wahl. Egal, wann ihr euch trefft: Sei pünktlich. Falls du dich verspätest, sag frühzeitig Bescheid. Sonst verärgerst du dein Date womöglich so sehr, dass es gar nicht mehr zu einem Treffen kommt.

Die Orte, an denen ihr euch treffen könnt, sind vielfältig. Typisch sind Cafés, Bars und Restaurants. Auch ein Spaziergang im Park ist eine gute Idee. Ihr könnt auch ins Kino gehen. Davon raten viele Dating-Ratgeber zwar ab, weil ihr während des Films keine Gelegenheit habt, miteinander zu reden. Gerade, wenn die Aufregung groß ist, hilft der Film jedoch. Denn ihr könnt euch so beschnuppern, ohne schon zu Beginn permanent miteinander reden zu müssen. Oft fällt das Gespräch dann anschließend leichter – und ihr habt mit dem Film direkt ein Gesprächsthema.

Es gibt viele Tipps zu den Dos und Don’ts des ersten Dates. Sie können dir zwar helfen, aber du solltest immer überlegen, ob sie wirklich zu deiner Situation passen. Denn ein gutes erstes Date ist vor allem eines, das euch beiden gefällt – und nicht zwangsläufig auch allen anderen Singles, die ein erstes Date planen. Überlege, wo du dich wohlfühlst und worauf du selbst Lust hast. Die Wahrscheinlichkeit, dass du dann locker und entspannt bist, ist dann groß.

Vermeiden solltet ihr es hingegen, euch bei einem von euch beiden zuhause zu treffen. Das ist ein intimer Ort und aus Sicht von Frauen auch riskant, schließlich kennt ihr euch noch nicht. Trefft euch beim ersten Date an einem öffentlichen Ort. Bei weiteren Dates könnt ihr immer noch gemeinsam auf der Couch sitzen und einen Film gucken.

Was machen? Diese Aktivitäten eignen sich für das erste Date

Auch bei den Aktivitäten gilt: Geeignet ist, was zu euch beiden passt. Überlege dir vorher, was ihr machen könnt – auch über den eigentlichen Treffpunkt hinaus. Wohin könnt ihr gehen, wenn ihr euch beim Kaffee gut verstanden habt? Habe keine Angst davor, den Geschmack des anderen nicht zu treffen. Eigeninitiative kommt meistens gut an, und viele Singles auf einem ersten Date sind dankbar für Vorschläge des anderen. Wenn dein Vorschlag auf Ablehnung stößt, könnt ihr immer noch etwas anderes machen.

Das erste Date muss keine außergewöhnliche Abfolge von ungewöhnlichen Aktivitäten sein. Es ist genauso in Ordnung, einfach etwas zusammen zu trinken. Ihr wollt in ein Restaurant? Viele Dating-Ratgeber suggerieren, dass es immer ein gehobenes Restaurant mit Dresscode sein muss. Wenn das aus deiner Sicht zu der anderen Person, dir und der Situation passt, dann spricht nichts dagegen. Es ist aber auch in Ordnung, in etwas informellerer Atmosphäre zusammen etwas zu essen, wenn das besser zu euch passt.

Ihr könnt natürlich auch etwas anderes machen als etwas zu essen oder zu trinken. Je nachdem, wo eure Interessen liegen, könnt ihr auch zusammen Tretboot oder Kanu fahren, auf den Rummel, einen Flohmarkt oder ein Eis essen. Auch ein Konzert oder eine Ausstellung können sich für das erste Treffen eignen. Ihr solltet euch beide wohlfühlen und in der Lage sein, miteinander zu reden – eine Bar, in der die Musik so laut ist, dass ihr kein Wort versteht, ist nicht die beste Wahl.

Worüber reden? So geht dir der Gesprächsstoff nicht aus

Hilfe, worüber sollen wir nur reden? Diese Frage stellen sich wohl viele Menschen vor einem ersten Date. Die Antwort ist ganz einfach: über das, was euch beide interessiert. Es ist sinnvoll, dir vorher ein paar mögliche Themen zu überlegen. Bleibe aber flexibel. Wenn eure Unterhaltung sich ganz natürlich entwickelt, brauchst du die zurechtgelegten Gesprächsthemen nicht und solltest sie auch nicht aufzwingen.

Sei nicht zu zurückhaltend. Erzähle einfach etwas von dir, etwa, was du am Abend vorher gemacht hast oder gerade eben vor dem Date. So entstehen Ansätze, die eure Unterhaltung vorantreiben. Und du merkst gleich, ob ihr euch für dieselben Dinge interessiert. Lasse die andere Person unbedingt ausreden und lasse auch ein kurzes Schweigen zu, anstatt es zwanghaft zu füllen.

Manche Themen eignen sich nicht immer gut fürs erste Date. Dazu zählt Politik, aber auch spezielle Ernährungsgewohnheiten, hinter denen eine bestimmte Weltanschauung steht. Andererseits: Wenn du glaubst, dass ihr diesbezüglich auf einer Wellenlänge seid, dann zögere nicht, auch über solche Themen zu reden. Tabu sollten hingegen deine Erfahrungen mit anderen Personen sein – warum deine letzte Beziehung in die Brüche gegangen ist, spielt jetzt keine Rolle.

Nervosität vor dem ersten Date – diese Tipps schaffen Abhilfe

Es ist normal, vor dem ersten Kennenlernen nervös zu sein. Gerade, wenn du nicht oft erste Dates hast, ist die Aufregung womöglich besonders groß. Das gilt auch, wenn du schon hohe Erwartungen hast. Gleichzeitig kommt die Nervosität daher, dass du die andere Person noch nicht kennst. Was, wenn ihr euch nichts zu sagen habt und ein peinliches Schweigen entsteht?

Gegen Nervosität hilft es, wenn ihr euch an einem Ort trefft, an dem du dich wohlfühlst. Bei der Wahl deiner Kleidung gilt: Trage das, was sich gut für dich anfühlt. Du solltest dich nicht verstellen. Sei frühzeitig am vereinbarten Treffpunkt. So entsteht keine Hektik, wenn die Bahn Verspätung hat oder du im Stau stehst.

Oft hilft es, wenn du dir klarmachst, dass du nichts zu verlieren hast – jedenfalls nicht mehr als etwas Zeit und Geld. Wenn du hohe Erwartungen an das Treffen hast, die sich dann aber doch nicht erfüllen, weißt du immerhin, was Sache ist. Du kannst deinen Fokus dann auf andere potenzielle Partner richten.

Wenn ihr euch tatsächlich nichts zu sagen haben solltet, kannst du das Date auch nach kurzer Zeit beenden. Es bringt keinem etwas, das Treffen unnötig in die Länge zu ziehen, wenn einer oder beide darauf keine Lust mehr haben. Sage höflich und nett, dass du glaubst, dass es zwischen euch nicht passt. Womöglich geht es der anderen Person genau wie dir. Nach einem Kaffee oder Essen kannst du dich auch ohne Begründung verabschieden. Eine ehrliche Begründung ist jedoch sinnvoll dafür, dass sich die andere Person keine falschen Hoffnungen macht.

Ein nicht ganz so erfolgreiches erstes Date ist trotzdem keine vergebene Zeit. Du lernst schließlich dazu – und solche Situationen werden normaler für dich. Beim nächsten Mal bist du vermutlich schon weniger nervös.